WordPress absichern mit Fail2ban auf einem ISPConfig Server

Um WordPress mittels Fail2ban ab zu sichern auf einem bestehenden ISPConfig3.1 Server sit nicht viel zu tun. Mit folgenden Anpassungen könnt ihr eure WordPress Systeme mit Fail2ban absichern   Folgendes zeilen in die /etc/fail2ban/jail.local einfügen danach werden zwei Filter neu  erstellt nano /etc/fail2ban/filter.d/nginx-wp-login.conf Speichern und das selbe noch malfür die wp-xmlrpc /etc/fail2ban/filter.d/nginx-wp-xmlrpc.conf Mit folgendem Befehl Prüfen ob die Dateien vorhanden ls /etc/fail2ban/filter.d/|grep nginx-wp Es sollten beide Dateien nun angezeigt werden Danach fail2ban neustarten /etc/init.d/fail2ban restart Dann Logfiles von Fail2ban Prüfen cat /var/log/fail2ban.log   Links: Fail2Ban

Nextcloud ISPConfig3 Debian3 Nginx

Nextcloud ist ein Fork von Owncloud und noch nicht all zu lange. Bei der Einrichtung von Nextcloud auf einem Debian 8 mit ISPConfig3.1 hatte ich das Problem das es nicht ohne weiteres funktionierte hier kurz erklärt was ich machte um das Problem unter Debian Jessie mit Nginx Nextcloud in den griff zu bekommen. Debian 8 mit ISPConfig 3.1 nach den HowtoForge Anleitungen . Ich verwende PHP7.1 in dieser Installation  Web erstellen Datenbank Nextcloud installieren wie beschrieben im Handbuch In den PHP Direktiven in ISPConfig3   Im ISPConfig3 in den nginx Direktiven folgendes einfügen   Nginx Version: nginx version: nginx/1.10.3 Anmerkung: …